• Was ich am Staufer mag ...
  • Haupteingang
  • Rondell
  • Verwaltungsflur
  • Neubau
  • Flur vor der Lernmittelbibliothek
  • Musikpavillon
  • Hinterer Schulhof
  • Hartplatz
  • Übergang zur neuen Sporthalle
  • Sprinter
  • Neue Sporthalle
  • Rittersaal
  • Hartplatz
  • Vertiefungskurs Mathematik 2015-2017 zum Jubiläum

Prix des lycéens allemands

Regionaljury Baden-Württemberg (22. Februar 2019)

Auch in diesem Schuljahr nahm der gesamte Französischkurs der Jahrgangsstufe 2 am Prix des lycéens allemands teil. Der Prix des lycéens allemands ist ein Literaturpreis, der von deutschen Gymnasiasten seit dem Schuljahr 2004/2005 einmal im Jahr für ein französisches Jugendbuch auf der Leipziger Buchmesse verliehen wird.Zur Auswahl stehen in diesem Jahr die folgenden vier Romane:  „Dans la forêt de Hokkaido“ (Eric Pessan), „Un détective très très très spécial“ (Romain Puertolas, „La maraude » (Ahmed Kalouaz) und « Une fille de » (Jo Wittek).

Am 22. Februar 2019 vertraten Jolanda Lehmann als Hauptdelegierte und Eleni Mavridou als Ersatzdelegierte unsere Schule bei der Regionaljury des französischen Literaturwettbewerbes Prix des lycéens allemands am Institut Français in Stuttgart.
Der Roman von Jo Wittek, in dem die Geschichte eines 15-jährigen Mädchens, deren alleinstehende Mutter sich als Prostituierte ihren Lebensunterhalt verdient, erzählt wird, hat die Regionaljury am vergangenen Freitag am meisten überzeugt und wurde mit der absoluten Mehrheit bereits im ersten Wahlgang zum Sieger gekürt.
Beide sahen das Treffen mit den Schüler*innen der anderen teilnehmenden Schulen als interessante Erfahrung und vor allem als sprachliche Bereicherung, denn die Teilnehmer*innen haben den ganzen Vormittag in französischer Sprache miteinander gesprochen und über die vier gelesenen Romane debattiert.

Bravo für Euer zusätzliches Engagement!!!

(T & B: Chr)