• Was ich am Staufer mag ...
  • Haupteingang
  • Rondell
  • Verwaltungsflur
  • Neubau
  • Flur vor der Lernmittelbibliothek
  • Musikpavillon
  • Hinterer Schulhof
  • Hartplatz
  • Übergang zur neuen Sporthalle
  • Sprinter
  • Neue Sporthalle
  • Rittersaal
  • Hartplatz
  • Vertiefungskurs Mathematik 2015-2017 zum Jubiläum

Einfach mal anklicken!

VCNT - Visitorcounter

Heute 91

Gestern 84

Aktuell sind 11 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Anmeldung bereits registrierter Benutzer

Mathematik-Workshops

Großartige Ergebnisse in Mathe-Wettbewerben

Förderkonzept des Staufer-Gymnasiums trägt Früchte: Zwei Preisträger im Landeswettbewerb und achtbare Ergebnisse im Bolyai-Teamwettbewerb

Seit Beginn des Schuljahres (2018/2019) werden am Staufer-Gymnasium Waiblingen unter dem Motto „Stärken stärken“ individuelle Poolstunden dazu eingesetzt, Begabungen von Schüler*innen gezielt zu unterstützen und auszubauen. Das gelingt durch eine Schreibwerkstatt, besondere Kunstprojekte oder durch offene Mathematik-Workshops. Diese finden mehrmals über das Jahr verteilt an Freitagnachmittagen statt. Ziel der Workshops ist es, die Schüler*innen, deren Teilnahme freiwillig und auch an nur einem der Termine möglich ist, auf verschiedene Mathematik-Wettbewerbe vorzubereiten.
Da jeder dieser Wettbewerbe seine eigenen Regeln hat, geht es zunächst darum, diese kennen zu lernen. Anschließend werden typische Aufgabenstellungen aus den Vorjahren unter Anleitung des Mathematiklehrers Dr. Thilo Höfer analysiert, gemeinsam gelöst und sinnvolle Vorgehensweisen besprochen. Danach üben die Schüler*innen so, wie es für sie jeweils sinnvoll ist – alleine, als Tandem oder in Kleingruppen.

Sechs dieser Workshops fanden mittlerweile statt. Daran haben sich deutlich mehr als 20 Schüler*innen aus den Klassenstufen 7 bis 10 beteiligt. Und dies mit Erfolg: In der ersten Runde des Landeswettbewerbs Mathematik gab es bereits eine Preisträgerin und einen Preisträger zu verzeichnen: Anna Volobayeva erhielt einen 2. Preis, wodurch sie sich auch für die zweite Runde des Wettbewerbs qualifiziert hat, ihr Mitschüler Eleftherios Elekidis gewann einen 3. Preis.


Aber auch im Bolyai-Teamwettbewerb schlugen sich die Staufer-Schüler*innen achtbar. Hier waren sechs Viererteams in den jeweiligen Klassenstufen 7, 8, 10 und 12 am Start. Dabei erreichten alle Teams in der Ländergruppe Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Saarland einen Platz in der vorderen Hälfte des Teilnehmerfelds, vier Mannschaften kamen sogar unter die besten 25% - bei teilweise weit über 100 Mannschaften ein toller Erfolg.
Die nächsten Workshops sind auch schon terminiert: Ab Februar bereiten sich die Staufer-Schüler*innen auf den Känguru-Wettbewerb der Mathematik vor, der im März stattfinden wird.


Und hier noch die detaillierten Ergebnisse:

Landeswettbewerb Mathematik, erste Runde:
2. Preis: Anna Volobayeva
3. Preis: Eleftherios Elekidis

Bolyai-Wettbewerb: Ländergruppe Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Saarland
Staufer 7-1: Platz 32 von 159             103 Punkte (Siegerteam: 153)
    Lasse Holl, Meret Nogrady, Florin Schmidle, Silvar Seelow

Staufer 8-1: Platz 25 von 135             118 Punkte (Siegerteam: 165)
    Aaron Beerlage, Lina Egner, Annette Rothfuß, Christian Straub

Staufer 8-2: Platz 25 von 135             118 Punkte (Siegerteam: 165)
    Bianca Böhnke, Clara Hafner, Janne Hilgenfeld, Dora Mergenthaler


Staufer 8-3: Platz 42 von 135             105 Punkte (Siegerteam: 165)
    Ricardo Ferreira, Helena Frommen, Tim Koch, Oskar Westphal

Staufer 10-1: Platz 43 von 86             83 Punkte (Siegerteam: 125)
    Magnus Beirle, Eleftherios Elekidis, Felicitas Holl, Anna Volobayeva

Staufer 12-1: Platz 20 von 44              106 Punkte (Siegerteam: 189)
    Nina Ehmann, Katrin Kuppinger, Jolanda Lehmann, Michelle Pfeiffer

(T: Hr; B: Gs)