• Was ich am Staufer mag ...
  • Haupteingang
  • Rondell
  • Verwaltungsflur
  • Neubau
  • Flur vor der Lernmittelbibliothek
  • Musikpavillon
  • Hinterer Schulhof
  • Hartplatz
  • Übergang zur neuen Sporthalle
  • Sprinter
  • Neue Sporthalle
  • Rittersaal
  • Hartplatz
  • Vertiefungskurs Mathematik 2015-2017 zum Jubiläum

Lesung des Autors Dirk Reinhardt

Am 28. Januar 2019 fand die Lesung des Autors Dirk Reinhardt zu seinem neuesten Bestseller-Jugendroman „Trainkids“ für die Klassen 7 und 8 im Musikpavillon statt.
Nach der Begrüssung durch unseren Schulleiter Herrn Losch, stellte sich zunächst der Autor und seine Arbeitsweise vor.
All seine Informationen sammelte Dirk Reinhardt auf seiner Recherchereise durch Mexiko, wo er sogenannte „Trainkids“ persönlich kennen lernte. Dadurch konnte er uns viel über sie und ihr schweres Leben in Mexiko erzählen. Die Trainkids sind in der Regel auf sich allein gestellt, da viele ohne Vater aufwachsen. Die Mütter können in Mexiko nicht ausreichend für den Lebensunterhalt der Familie sorgen und fliehen in die USA, da sie sich dort ein besseres Leben und die Möglichkeit, mehr Geld zu verdienen, erhoffen. Die Kinder leben nun meist auf der Straße und werden häufig, wenn sie arbeiten, schlecht behandelt. Viele sehen als einzigen Ausweg - wie die Jugendlichen im Buch - nur noch die gefährliche Reise in die USA.


In Reinhards Roman stehen 5 jugendliche Protagonisten im Mittelpunkt: Miguel, Fernando, Emilio, Jaz und Ángel.  Die Jugendlichen haben sich erst vor Kurzem kennengelernt, aber sie haben ein gemeinsames Ziel - es über die Grenze in die USA zu schaffen, da sie sich dort ein besseres Leben erhoffen und ihre Mütter in den USA leben. Zu fünft machen sie sich auf den Weg. Vor ihnen liegen mehr als zweieinhalbtausend Kilometer durch ganz Mexiko, die sie u.a. als blinde Passagiere auf Güterzügen zurücklegen! Doch nicht nur Hunger und Durst, Hitze und Kälte sind ihre Gegner. Auf den Zügen herrschen eigene Gesetze und unterwegs lauern zahlreiche Gefahren: Unfälle, Banditen, korrupte Polizisten, Drogenhändler und Menschenschmuggler, wie Dirk Reinhardt – unterstützt von zahlreichen Bildern – berichtet hat.

Ich kann nur jedem empfehlen, diesen Bestsellerroman zu lesen, da er sehr anschaulich und spannend von den Abenteuern der Trainkids auf ihrer schwierigen Reise in die USA erzählt!


(T: Lasse Holl (7d) ; B: Th)

Link zur Stuttgarter Zeitung

Link zur Waiblinger Zeitung