• Was ich am Staufer mag ...
  • Haupteingang
  • Rondell
  • Verwaltungsflur
  • Neubau
  • Flur vor der Lernmittelbibliothek
  • Musikpavillon
  • Hinterer Schulhof
  • Hartplatz
  • Übergang zur neuen Sporthalle
  • Sprinter
  • Neue Sporthalle
  • Rittersaal
  • Hartplatz
  • Vertiefungskurs Mathematik 2015-2017 zum Jubiläum

Literatur

Lesung des Autors Dirk Reinhardt

Am 28. Januar 2019 fand die Lesung des Autors Dirk Reinhardt zu seinem neuesten Bestseller-Jugendroman „Trainkids“ für die Klassen 7 und 8 im Musikpavillon statt.
Nach der Begrüssung durch unseren Schulleiter Herrn Losch, stellte sich zunächst der Autor und seine Arbeitsweise vor.
All seine Informationen sammelte Dirk Reinhardt auf seiner Recherchereise durch Mexiko, wo er sogenannte „Trainkids“ persönlich kennen lernte. Dadurch konnte er uns viel über sie und ihr schweres Leben in Mexiko erzählen. Die Trainkids sind in der Regel auf sich allein gestellt, da viele ohne Vater aufwachsen. Die Mütter können in Mexiko nicht ausreichend für den Lebensunterhalt der Familie sorgen und fliehen in die USA, da sie sich dort ein besseres Leben und die Möglichkeit, mehr Geld zu verdienen, erhoffen. Die Kinder leben nun meist auf der Straße und werden häufig, wenn sie arbeiten, schlecht behandelt. Viele sehen als einzigen Ausweg - wie die Jugendlichen im Buch - nur noch die gefährliche Reise in die USA.

Weiterlesen: Lesung des Autors Dirk Reinhardt

Poetry Slam

Ein Teppich, ein Sofa, eine Zimmerpflanze und Lichterketten um den Flügel... Huch – was ist denn im Musikpavillon des Staufer-Gymnasiums passiert? Für den Poetry Slam der J2 wurde er in eine gemütliche, heimische Umgebung verwandelt, die zum Zuhören der Slamtexte einlud.

Weiterlesen: Poetry Slam

„Menschheit… wenn du zu blöd zum Leben bist!“

Ein Kooperationsprojekt des Literaturkurses und des Literatur- und Theaterkurses

Ein ungewöhnliches Stück an ungewöhnlichen Spielorten in einer ungewöhnlichen Kombination aus Textvortrag und Theater konnte eine exklusive Schar von geladenen Zuschauern am 26. Juni 2018 am Staufer-Gymnasium erleben.

PROLOG

Die Gäste sammeln sich allmählich und werden Punkt acht Uhr auf unsanfte Weise vom Wachpersonal des Theaterkurses zusammengetrieben. Die erwartungsvolle Zuschauermenge sammelt sich daraufhin um ein Mikrofon, an das nacheinander drei Schülerinnen aus dem Literaturkurs treten und mit selbst geschriebenen Texten auf den Modus des Abends einstimmen: Eine Collage aus gesellschaftskritischen Themen und avantgardistischen Stimmungsbildern wird das werden und man ist gespannt, was folgt.

Weiterlesen: „Menschheit… wenn du zu blöd zum Leben bist!“

Wie LESE ich einen FILM?

Mit dieser Frage beschäftigten sich 31 Schüler*innen der Klassenstufen 5 bis 10 am letzten Schultag vor den Herbstferien. Anlass für den „Drehbuch-Workshop“ gaben drei Studierende der Filmakademie Baden-Württemberg. Mit im Gepäck hatten sie ihr Abschlussdrehbuch, aus dem ein 90-minütiger Spielfilm werden soll.

Weiterlesen: Wie LESE ich einen FILM?

(R)Eimblicke in den Deutschunterricht am Staufer

Der Literarische Abend im Juni 2018

Was erwartet man als Interessierte/r von einem literarischen Abend? Lesungen, Gedichtvorträge und den einen oder anderen selbst geschriebenen Text!
 
Was erwartet man als Eingeweihte/r von einem Literarischen Abend am Staufer? Einen heißen, ziemlich voll besetzten Raum im Jakob-Andreä-Haus, ein Programm, das sich immer etwas über die angesetzte Länge hinaus ausdehnt, weil so viele Schüler*innen im Laufe des Abends die Bühne betreten und verlassen, ein vielseitiges Programm!

Weiterlesen: (R)Eimblicke in den Deutschunterricht am Staufer