Bildhauer-AG

Großplastik in der Bildhauer-AG

Abstrakte Form

Über ein Jahr dauerte die Arbeit an der Neuen Großplastik im Rahmen der Bildhauer-AG am Staufer-Gymnasium. Samuel Seelow, Erik Landgrebe und Marian Wehrstein fanden sich zusammen, um gemeinsam das Projekt zu realisieren.

Vorbereitend wurden kleine Modelle erstellt, die dann als Vorlage dienten. Zunächst wurden die einzelnen Porenbetonsteine aufeinander geschichtet und grob zugehauen. Danach musste ein tragfähiges Betonfundament gegossen werden. Darauf wurden die Blöcke dann aufgemauert, verspachtelt und in die endgültige Form gebracht.
Es war eine ganz besondere Erfahrung in dieser Größendimension zu arbeiten. Hohe Anforderungen an Durchhaltevermögen und Teamfähigkeit waren gestellt. Doch die Arbeit hat sich gelohnt und wird hoffentlich über viele Jahre das äußere Erscheinungsbild unserer Schule bereichern.








(T: Zi; B: Zi, Gs)