• Was ich am Staufer mag ...
  • Haupteingang
  • Rondell
  • Verwaltungsflur
  • Neubau
  • Flur vor der Lernmittelbibliothek
  • Musikpavillon
  • Hinterer Schulhof
  • Hartplatz
  • Übergang zur neuen Sporthalle
  • Sprinter
  • Neue Sporthalle
  • Rittersaal
  • Hartplatz
  • Vertiefungskurs Mathematik 2015-2017 zum Jubiläum

Einfach mal anklicken!

VCNT - Visitorcounter

Heute 55

Gestern 97

Aktuell sind 9 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Garten-AG

Abschlussveranstaltung des Schulgartenwettbewerbs

Am Freitag, den 19.07.19 fand die Abschlussveranstaltung des Schulgartenwettbewerbs statt.
Wir waren unter den ersten drei Schulen in der Kategorie „Biologische Vielfalt“ gelandet. Und damit nominiert von einer sogenannten „VIP-Jury“ am Freitag erneut begutachtet, befragt und prämiert zu werden. Vorangegangen war eine verschriftete Dokumentation der letzten zwei Schuljahre und ein Besuch der Nominierungskommission. So war das alles schon ziiiiemlich aufregend für uns und die (fast) komplette BIO-AG machte sich gespannt auf den Weg.

Weiterlesen: Abschlussveranstaltung des Schulgartenwettbewerbs

Singen im Schulgarten

Schon Felix Mendelssohn-Bartholdy gefiel es, „im Freien zu singen“. Am Freitag, den 5.7.2019 trafen sich viele singfreudige Menschen im wunderschönen Garten unserer Schule zum offenen Singen.

Die Veranstaltung war Teil des Landesgartenschauprogramms und so standen vorwiegend Melodien auf dem Plan, die die Natur besingen. Aus ca. 100 Kehlen erschallten mit der Klavierbegleitung von Wieland Kleinbub Lieder von  „Geh aus, mein Herz und suche Freud“ bis zum Earth-Song von Michael Jackson. Bei „Nature Boy“ brillierten Zita Nogrady und Antonio Chrysofakis mit ihren schönen Stimmen solistisch.
Nach dem offenen Singen traf man sich noch vor dem Garten zu einer Hocketse mit roter Wurst und Getränk. Und so klang der schöne laue Sommerabend gemütlich aus. Das positive Echo war so groß, dass wir auch im nächsten Jahr wieder ein Sommersingen im Schulgarten veranstalten werden.

Weiterlesen: Singen im Schulgarten

Lesungen zur Guten Nacht: 1. Abend

Dienstag, 05.06.2019

Wehe, wenn ein Westfale den Schwaben und Schwäbinnen mit Humor kommt. Wir haben Tränen gelacht, danke Herr Losch für Dinge, die nu‘ mal gar nicht gehen, ich sag‘ nur Pony und Rolltreppe. Danke Frau Engel für die Einführung in Cornelia Funkes Tintenherz und seine Fortsetzungen und auch über die Kunst des Buchgestaltens. Schließlich Danke an Sören Wieland, der uns mit einem Märchen in den Abend entließ. Er las „Die zertanzten Schuhe“ aus der Sammlung der Gebrüder Grimm.

Lesungen zur Guten Nacht: 2. Abend

Mittwoch, 06.06.2019

An diesem Abend gab es Kostproben aus der „Schreibwerkstatt“ am Staufer Gymnasium. Frau Piehler, die die Schreibwerkstatt leitet, konnte leider nicht zugegen sein und so führte Frau Noschka beschwingt in den Abend ein. Anna Schmidt las einen eigenen Text, der eine Szene aus ihrem Lieblingsbuch weiterentwickelt hat. Hätte sie zu Beginn nicht von diesem „Trick“ ins Schreiben zu kommen erzählt, man hätte es nicht bemerkt. Jule Barek ließ uns mit ihrem Text ein bisschen das Fürchten lernen. Er entstand aus einer Übung, bei der die Teilnehmer*innen sich Szenen, Plätze, Gegenstände ausdachten, auf Kärtchen schrieben, die dann gezogen und in eine Kurzgeschichte gebracht werden sollten. Helena Frommen schließlich las ihren sehr persönlichen und feinfühligen Text, den sie über sich und ihren Bruder geschrieben hat. Zum Abschluss zeigten Alye Yazilitas, Adile Selimaj und Rosella Lombardi, dass ein Gedicht zur Natur nicht nur in der Natur vorgetragen, sondern auch mit Bewegungen untermalt werden kann.

Weiterlesen: Lesungen zur Guten Nacht: 2. Abend

Märchengarten

Remstalgartenschau und Highlight Woche in Waiblingen -
wir war’n dabei

Für die Kleinen war unser Schulgarten in dieser Woche auf märchenhafte Weise von Montag bis Donnerstagnachmittag geöffnet. Symbole und Sprüche wiesen auf das jeweilige Märchen hin. Am Montag durften wir die Klasse 1/2a, die Zebras der Grundschule am Staufer Bildungszentrum begrüßen. Sie wünschten sich von Sören Wieland zuletzt den Kalif Storch gelesen zu bekommen, den hatten die wenigsten gekannt. In den folgenden Tagen bekamen wir aber auch Besuch von älteren Waiblinger*innen, die ebenso Freude hatten in Ruhe durch den Garten zu flanieren und den 13 Rätseln auf die Spur zu kommen.
Ganz dicken Dank an die Schüler*innen der Garten AG, die sich die Symbole und Sprüche ausgedacht und die Stationen aufgebaut haben. Die mit im Garten verweilten und schließlich, so fern gewünscht, auch mal ein Märchen vorgelesen haben.

Weiterlesen: Märchengarten