• Was ich am Staufer mag ...
  • Haupteingang
  • Rondell
  • Verwaltungsflur
  • Neubau
  • Flur vor der Lernmittelbibliothek
  • Musikpavillon
  • Hinterer Schulhof
  • Hartplatz
  • Übergang zur neuen Sporthalle
  • Sprinter
  • Neue Sporthalle
  • Rittersaal
  • Hartplatz
  • Vertiefungskurs Mathematik 2015-2017 zum Jubiläum

Einfach mal anklicken!

Vorträge

Vortrag über Hochbegabung ...

... von Frau Ingvelde Scholz am 9.3.2017

„So kann also ein Zeugnis aussehen von einem nachweislich hochbegabten Schüler!“
Da staunten die Anwesenden nicht schlecht bei einem Vortrag, den der Gesprächskreis am 9.3.2017 im Musikpavillon des Staufer-Gymnasiums organisiert hatte.


Sehr lebendig berichtete die Studiendirektorin Ingvelde Scholz von ihren Erfahrungen mit hochbegabten Schülern. Und die Fragen der anwesenden Eltern beim anschließenden Gespräch zeigten, dass es nicht immer nur erfreuliche sind. Oft werden die Schüler missverstanden, ausgebremst und nicht ausreichend gefördert, was dazu führen kann, dass sie sich nicht mehr am Unterricht beteiligen, rebellieren oder von ihren Mitschülern ausgegrenzt werden. Aber auch die Frage, ob es nicht zu einseitig werden kann, wenn eine Begabung nur einen bestimmten Bereich betrifft, stand im Raum. Die Akzeptanz für Hochbegabte in unserer Gesellschaft ist noch nicht optimal und die Fördermöglichkeiten sind begrenzt. Dabei hatte schon Th. A. Edison klar erkannt "Genie ist ein Prozent Inspiration und neunundneunzig Prozent Transpiration.“
Da jedoch maximal die Hälfte aller Hochbegabten als solche erkannt werden, können diese Kapazitäten leider verloren gehen. Dabei gibt es durchaus sehr gute und belastbare Tests und Möglichkeiten die hochbegabten Schüler zu fördern. Frau Scholz hielt sowohl für Lehrer als auch für Eltern gute Ratschläge bereit, wie sie hochbegabte Schüler erkennen und fördern können. Kontaktadressen von Elterngruppen und Verbänden in Stuttgart und im Rems-Murr-Kreis sind unter www.lvh-bw.de zu finden.


(T: Sybille Barthelme; B: Bre)