• Haupteingang
  • Vor der Schülerbücherei
  • Hinterer Schulhof
  • Hartplatz
  • Übergang zur Sporthalle
  • Sprinter
  • Sporthalle
  • Rittersaal
  • Hartplatz
  • Vertiefungskurs Mathematik 2015-2017 zum Jubiläum

Baut eure Zukunft

Am 28. Oktober fand für die Klassenstufen 9 und 10 eine Projektwerkstatt statt. Unter dem Motto „Baut eure Zukunft“ beschäftigten sich die Schüler*innen an diesem Tag je nach Stufe mit verschiedenen Berufsbildern und eigenen beruflichen Vorstellungen oder entwickelten Visionen für ein Unternehmen der Zukunft, in dem sie gerne arbeiten würden. Dabei standen Teamarbeit und Kreativität im Vordergrund. Die Schüler*innen waren herausgefordert, innerhalb kürzester Zeit durch Interaktion und Recherche Ideen zu entwickeln, sich dabei selbst mit eigenen Stärken und Schwächen einzuschätzen und diese in den Prozess einzubringen. Das Unterrichtskonzept für diesen Tag basierte auf der Methode des Design Thinking, einer innovativen Lern- und Arbeitsmethode, die auch bei der Produktentwicklung großer Unternehmen Anwendung findet. Initiiert hatte das Projekt StD‘ Sylvia Chrysakopoulos, die dafür Coaches von Social Impact, einer Agentur für soziale Innovation, ins Boot holte. Im Vorfeld hatten unter ihrer Leitung bereits im SJ 2019/20 vier Schüler*innen der damaligen 10. Klasse an einem Wettbewerb von "Baut eure Zukunft" teilgenommen und den dritten Platz gewonnen. Der Projekttag in diesem Schuljahr war darüber hinaus eng an den pädagogischen Tag für Lehrkräfte gekoppelt, an dem es um Innovationen im Bildungsbereich ging und der Fokus neben vielen anderen Aspekten auch auf verstärkte Projektarbeit der Schüler*innen im Bereich nachhaltige Entwicklung gerichtet war. Die Zusammenarbeit mit Social Impact auf dem Weg zur Leuchtturmschule soll auch in den kommenden Schuljahren eine Fortsetzung finden. Text: Pi / Bilder: Sb


Drucken

Teilnahme an der Schülerakademie

Unsere Schülerin Eliana Kohl, J1, bewarb sich im März 2021 für einen Platz bei der Deutschen Schülerakademie.
Die von der Stiftung Bildung&Begabung veranstaltete Akademie ermöglichte ihr die Teilnahme an einem Online-Seminar über "Dramatisierte Wirklichkeit". Mit Expert*innen und anderen interessierten Schüler*innen vertiefte sie sich in ein interdisziplinäres Seminar zu Don Carlos.
Hier berichtet Eliana über ihre Erfahrungen.

Drucken

Studieninformationstag

Liebe Schülerinnen und Schüler der J1 + J2,

am Mittwoch, den 17.11.21 findet der diesjährige Studieninformationstag statt. An diesem Tag könnt ihr euch ganztägig über das Studienangebot informieren. Die Teilnahme an diesem Studieninformationstag ist für alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangstufen J1 und J2 verpflichtend. Ein Großteil der Veranstaltungen findet aufgrund der aktuellen Umstände online statt. Viele dieser Veranstaltungen setzen eine vorherige Anmeldung voraus. Einige Universitäten bieten aber auch wieder Präsenzveranstaltungen an. Daher solltet ihr rechtzeitig mit den Planungen des Studieninfotages beginnen. Als ersten Anlaufpunkt empfiehlt sich die Seite http://www.studieninfotag.de. Im Moodleraum "Berufsorientierung J1/2" stehen euch weitere Informationen und Links zur Verfügung.

Zur Vorbereitung empfiehlt es sich, den „Online-Selbst-Test“, abrufbar unter dem Link  https://www.was-studiere-ich.de/ durchzuführen, um eine bes­sere Orientierung über die eigenen Studienneigungen zu erhalten.

Einen erkenntnisreichen Tag wünscht euch

Tilmann Renz
(Koordinator für den Bereich Studien- und Berufsorientierung am Staufer-Gymnasium Waiblingen)

(Die Bilder sind der Seite des Studieninformationstag entnommen)

Drucken

Pädagogischer Tag

Lernen an unserer Schule - Das Staufer von morgen

Am Montag, den 8.11.2021, unmittelbar nach den Herbstferien, hat unser pädagogischer Tag stattgefunden.

Zu Gast war Margret Rasfeld, ehemalige Lehrerin, Schulleiterin, Autorin und Gründerin von "Schule im Aufbruch". Sie inspirierte uns in einem den Vormittag füllenden Impulsvortrag dazu, über Schule ganz anders nachzudenken. Ihre These: Schülerinnen und Schüler von heute müssen auf das Leben morgen in einer Welt voller Disruptionen vorbereitet werden. Klima- und soziale Krise, Digitalisierung und Globalisierung seien Herausforderungen, denen wir uns auch im schulischen Rahmen stellen müssten. Die Welt von draußen müsse nach innen geholt werden.

Frau Rasfeld gab uns Ideen und Impulse, wie das noch mehr als bisher geschehen könne: Von der Aufsprengung des straffen Stundenplankorsetts über das Schulfach "Herausforderung" bis hin zu einem "Frei Day" für alle, an dem Schüler*innen stufenübergreifend und interessengeleitet an langfristigen Projekten arbeiten. Sie machte uns Mut, uns von unseren Visionen leiten zu lassen, denen wir in kleinen Gruppen Raum gaben. Es wird spannend, inwieweit wir uns auf den Weg machen, einzelnen Impulsen zu folgen. Eines ist klar: Alles ist nur möglich mit dem Votum einer starken Schulgemeinschaft aus Lehrer*innen, Eltern, Schüler*innen und der Schulleitung. Aber vielleicht gelingt es ja, das eine oder andere umzusetzen, um den Lebensraum "Staufer-Gymnasium" so zu gestalten, dass eine veränderte Lernkultur entstehen kann.

Bild: www.berliner-zeitung.de

Drucken

Ein ehemaliger Schüler lädt ein...

... zur eigenen Vernissage.

 

Moritz Dümmel (Abiturjahrgang 2017/18 am Staufer-Gymnasium) hat seiner Begabung im Bereich Zeichnen, Druck und Grafik bereits während seiner Zeit als Staufer-Schüler Ausdruck verliehen. Unter anderem wurde er dafür mit dem Atelier-Stipendium der Stadt Waiblingen ausgezeichnet. Nun stellt er (wieder) selbst aus!

 

Herzliche Einladung, sich seine Arbeiten und seine Kunst anzusehen!

Drucken

Weitere Beiträge ...

  • 1
  • 2

Impressum & Datenschutzerklärung