• Haupteingang
  • Vor der Schülerbücherei
  • Hinterer Schulhof
  • Hartplatz
  • Übergang zur Sporthalle
  • Sprinter
  • Sporthalle
  • Rittersaal
  • Hartplatz
  • Vertiefungskurs Mathematik 2015-2017 zum Jubiläum

Sommergruß der Schulleitung

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Eltern - liebe Staufer-Schulgemeinschaft!
Ich wünsche uns allen trotz aller aktuellen Unwägbarkeiten und teilweise wirklich schwierigen Situationen des letzten Schuljahres in und außerhalb der Schule einen Blick zurück auf die schönen Momente, um sowohl zu den anstehenden Sommerferien als auch zum kommenden Schuljahr mit Zuversicht, Energie und Vorfreue "Ja!" sagen zu können. Im Namen des Staufer-Gymnasiums wünsche ich erholsame Ferien, eine gesunde Rückkehr und Vorfreude auf unser Wiedersehen im September!
Volker Losch (Schulleiter)

Drucken

MuSIGG!

GEWONNEN!

Die Klasse 5a nahm mit dem Projekt „MuSIGG!“ mit Unterstützung ihrer Musiklehrerin Nicola Hallstein am Wettbewerb „teamwork! – Neue Musik (er)finden 2022“ des Bundesverbands Musikunterricht teil und gewann damit einen von vier gleichwertigen Preisen. Die Schülerinnen und Schüler komponierten und gestalteten ein eigenes Musikstück mithilfe von 30 SIGG- (und anderen Metall-)flaschen.

Die Klänge, die mit Wasser gefüllte Metallflaschen, bedient mit einem bloßen Holzstab oder Stöckchen, fabrizieren können, faszinierten die Klasse ebenso wie die SIGG-begeisterte Lehrerin. Die Flaschen verändern nämlich die Tonhöhe, wenn man die Position der Flasche vor oder während des Anschlagens ändert oder während des Nachklingens die Lage des Wassers in der Flasche verändert.

Ende September darf die Klasse nun nach Mannheim fahren und das Stück beim Preisträger*innen-Konzert anlässlich des Bundeskongresses Musikunterricht präsentieren. Text, Bild + Video: Ha

Drucken

Aktuelles zur Sanierung

"Staufer: Die Sanierung wird teurer."

Hier geht es zum Artikel der WKZ vom 16.7.2022 über die Hintergründe.

Drucken

DELFélicitations!

DELF – das Französisch-Diplom am Staufer-Gymnasium

Dass sie es in Französisch „drauf haben“, haben sie jetzt schriftlich: im Juli 2022 erhielten 7 SchülerInnen des Staufer-Gymnasiums das „Diplôme Européen de la Langue Française“ (DELF). Das international anerkannte DELF wird jedes Jahr vom Institut Français de Stuttgart vergeben. Die SchülerInnen mussten ihre Kenntnisse am ersten Prüfungstag schriftlich in den Bereichen Hörverstehen, Schreibfähigkeit, Textverständnis unter Beweis stellen. Am zweiten Prüfungstag meisterten sie eine dreiteilige Kommunikationsaufgabe im Dialog mit dem/r Prüfer/in des Instituts – eine gute Vorbereitung auch auf die Anforderungen im Abitur mit der Kommunikationsprüfung!

Camille Le Meunier, Erisa Mifteraj, Mia Schultz (Kl. 8 + 9) und Luis Kirn, Anastasia Psyllaki, Jakob Reyinger, Sven Schaufler (Kl.10) haben die Prüfungen im Niveau A2 bzw. B1 mit Bravour absolviert – félicitations!!!
Text und Bild: Eng

Drucken

Start-Up-Gründer zu Besuch

Im Leistungskurs Wirtschaft J1

Um über den alltäglichen Unterricht hinaus Einblicke in die Welt eines Unternehmers zu erhalten, bekamen die beiden Wirtschaftskurse der Jahrgangsstufe 1 am 18. Mai 2022 Besuch von Dr. Norman Mechau, der 2016 in Kernen im Remstal das Start-Up-Technologieunternehmen Peptech gründete. Das Unternehmen hat sich auf die Entwicklung und Herstellung von Sensorsystemen auf Basis gedruckter, flexibler und dehnbarer Elektronik spezialisiert. Neben Einblicken in die eigene Schulzeit, zum nachfolgenden Studium und zu seinem weiteren beruflichen Werdegang gab Herr Dr. Mechau auch einen Einblick in die Entwicklung zukünftiger Technologien und unterzog sich anschließend einer Fragerunde der Schülerinnen und Schüler.

In Klassenstufe 9
Am 20. Mai durften auch die Schülerinnen und Schüler der Stufe 9 einem Start-Up-Gründer ihre Fragen stellen. Tobias Rieker, einer der beiden Gründer des Esslinger Softwareentwicklers MARKT-PILOT, stattete dem Staufer-Gymnasium einen Besuch ab. MARKT-Pilot bietet Maschinenbauern Software an, mit der sie eine größtmögliche Markttransparenz für Ersatzteile erlangen können. Eine Doppelstunde lang gab Herr Rieker zunächst einen Einblick in das Leben eines Gründers, der regelmäßig zwischen Esslingen und Chicago pendelt, und beantwortete anschließend alle fachlichen, biographischen und mitunter auch kreativen Fragen, die sich die Schülerinnen und Schüler ausgedacht hatten. Text und Bilder: Du

Drucken

Weitere Beiträge ...

Impressum & Datenschutzerklärung